• Manuelle Lymphdrainage mit Kompressionstherapie

  • Manuelle Lymphdrainage mit Kompressionstherapie

  • Manuelle Lymphdrainage mit Kompressionstherapie

  • 1
  • 2
  • 3

Manuelle Lymphdrainage mit Kompressionstherapie

indische Gottheit Ganesha webDiese Sonderform der Massage findet ihre Anwendung in der Nachbehandlung von chronischen, postoperativen oder posttraumatischen Schwellungen an Gelenken, Extremitäten bzw. überall am Körper, wo diese so genannten Ödeme der Behandlung bedürfen. Ödeme entstehen, wenn das Lymphsystem in seiner Funktion gestört ist. Hiermit kann das "Körperwasser" nicht mehr aus dem Gewebe in die Blutgefäße zurücktransportiert werden. Die gestaute Flüssigkeit führt dadurch zu Schwellungen den so genannten Ödemen.
Durch besonders weiche, oberflächliche und zart dehnende Griffe wird der Rückfluss der Lymphflüssigkeit angeregt, die Heilung stimuliert und der Wundschmerz gelindert. Diese Therapie hat außerdem einen festen Platz in der Nachbehandlung von sekundären Lymphödemen, z.B. nach Tumorbehandlung.
Ebenso ist diese Form der Massage auch zu kosmetischen Zwecken geeignet (z.B. Schwellungen im Gesicht). Die Lymphdrainage kann/sollte durch eine Kompressionstherapie mit Bandagen ergänzt werden.

Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Durch Klick auf den OK Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragungen an Dritte(auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.